Der 789m hohe Schwartenberg ist Neuhausens Hausberg. Seinen Namen soll er der Tatsache verdanken, dass er einer der wenigen unbewaldeten Berge der Region ist und entsprechend glänzt wie eine „Schwarte“. Es gibt aber auch andere Theorien, so soll auf ihm nur minderwertiges Holz – Schwartenholz gewachsen sein. Doch ganz gleich, woher der Name stammt, der Schwartenberg ist einer der schönsten Aussichtspunkte des Erzgebirges. Man kann bei guter Sicht weit über den Erzgebirgskamm bis Freiberg und Augustusburg blicken. 1927 errichtete der Erzgebirgsverein sein Unterkunftshaus, heute ist dort die Schwartenbergbaude zu finden. Schon früher wurde auf dem Schwartenberg gewandert, Ski gefahren und gerodelt. Heute ist er ausserdem ein Hotspot für Drachen- und Gleitschirmflieger.


Kontaktdaten:

Webseite:

E-Mail:

Telefon:


Entfernung:km